Hier liest Du was außer dem Dorffest und Theater bei uns sonst noch so passiert!


Ausflüge und Wanderungen
Schon im 2 Jahr nach Gründung des Heimatvereins wurde die Reiselust der Vereinsmitglieder durch einen größeren Ausflug gestillt. Seitdem werden jährlich Tages- oder 2-Tagesfahrten zu Zielen in der gesamten Republik durchgeführt: Berlin, Hamburg, Heidelberg, Bremen, Düsseldorf, Köln, Harz, Ostfriesland, Holsteinische Schweiz, Sauerland, Speyer, Lüneburg, Celle wurden bereits angesteuert. Allein die Stimmung bei diesen Busfahrten ist so bemerkenswert, dass manche sagen, das angesteuerte Ziel wäre eher zweitrangig.  

Kinder haben im Allgemeinen einen Horror davor mit den Eltern spazieren zu gehen. Die      Himmelfahrtswanderung des Heimatvereins bildet da eine Ausnahme. Jung und Alt meistern hier mit viel Spaß so manchen Kilometer in der schönen Natur der näheren Umgebung.

Wir gehen auch schon mal ganz neue Wege! Im Jahr 2003 z. B. wurde zwischen Stedefreund und Elverdissen kurzerhand eine Brücke über die Aa gebaut, über die dann auch unsere Wanderroute führte. Zwischenzeitliche Erfrischungspausen erleichtern obendrein das Weiterlaufen. Der Abschluss mit Bratwurstgrillen, Bier sowie Kaffee und Kuchen erfolgt oftmals bei einem Heimatfreund oder dem Stedefreunder Dorfgemeinschaftsraum.

Einmal im Jahr heißt es: Die Damen sind los, Herren nicht erwünscht! Dann startet der Frauenausflug des Heimatvereins. Per Bus wird ein Ausflugsziel in der näheren Umgebung angesteuert. Ziele der Vergangenheit: Glasbläserei in Bad Driburg, Windmühle in Südhemmern mit Raddampfer- und Dampfeisenbahnfahrt auf dem Mittellandkanal, Hameln und Steinhuder Meer. Ein gemeinsames Kaffeetrinken steht meistens auf dem Programm, oftmals ist auch noch Zeit für einen gemeinsamen Abschluss im Stedefreunder Krug.

Steinhuder Meer

Nikolausfeier
Kinder stehen bei uns im Vordergrund. Demzufolge veranstalten wir jedes Jahr um den 6. Dezember herum eine Nikolausfeier für die Vereinskinder und deren Angehörigen. Bereits Wochen vorher proben die Kinder ein Weihnachts-Theaterstück. Bis zum Termin steigt die Spannung stetig an, bei der Generalprobe sind die Kleinen dann kaum noch zu bändigen. Dann ist es soweit, die Vorstellung beginnt! Und wieder mal läuft alles glatt. Neben dem Stück werden von den Knirpsen Gedichte vorgetragen und gemeinsam mit den Eltern und Großeltern werden Weihnachtslieder gesungen. Dann kommt der echte Nikolaus und so mancher Steppke der gestern noch laut getönt hatte muss nun in Sicherheit auf den Arm des Papas oder der Mama flüchten. Beim Geschenke austeilen wird dann jedoch jedem klar, der Nikolaus vom Heimatverein ist ein guter Mann!

 

Sport
Sport treiben wir gelegentlich auch. Ohne viel Training -oder vielleicht deswegen- sind wir bei den von uns besuchten Handball- oder Fußballturnieren sehr erfolgreich. Denn  wichtich iss aufm Platz! So konnten wir ohne filigranes Können, aber mit geschlossenen Mannschaftsleistungen unter anderem den Klippsteinpokal gewinnen, sowie weitere vordere Plätze bei den Hobbyturnieren der befreundeten Vereine belegen. Nebeneffekte der sportlichen Aktivitäten sind, die Kontaktpflege zu anderen Vereinen als auch die Heranführung jüngerer Leute an den Heimatverein.
Auch beim Drachenbootrennen des Herforder Kanu-Clubs stellten wir mehrmals eine erfolgreiche Mannschaft, nämlich die berüchtigten „Aa-Piraten“.

 

Seniorenfeier
Im November werden die Stedefreunder Senioren zur traditionellen Altenfeier in den  Stedefreunder Krug eingeladen. Bei Musik und lustigen Darbietungen wird von emsigen Vereins-Frauen Kaffee und Kuchen serviert und so feiert man alljährlich einen fröhlichen Nachmittag. Im Jahr 2013 veranstalten wir die 40. Seniorenfeier. Auch dazu werden wir uns wohl etwas Besonderes einfallen lassen.

 

Preisskat / Preiskegeln
Im Februar jeden Jahres richten die Männer im Heimatverein der Preisskat sowie das Preiskegeln aus. Im Stedefreunder Krug wird eifrig gereizt und gedroschen, bis der Skatkönig ermittelt ist. Die Nicht-Skat-Spieler ermitteln gleichzeitig den besten Kegler. Die Siegerehrung findet anschließend wieder gemeinsam statt.

Ostereisuche
Jährlich am Ostermontag versammeln sich die Kinder des Heimatvereins im Stedefreunder Mühlenholz. Angespannt wird gewartet bis der 1. Vorsitzende das Gelände zur Ostereiersuche freigibt. Immer wieder schaffen es gewiefte Heimatfreunde im Vorfeld des Ostermontages den Osterhasen zu überreden, etliche Osternester genau an dieser Stelle des Waldes zu verstecken. Das dann auch schon mal ein Nest nicht wieder gefunden wird, ist eher Nebensache, im nächsten Jahr wird weitergesucht.

Müllsammeln
Jeden März steigt das große Müllsammeln des Heimatvereins. Die Wanderwege der nahen Umgebung werden von dem befreit, was rücksichtslose Zeitgenossen in der Natur entsorgt haben. Endstation der gemeinnützigen Aktion ist dann Diebrock. Beim Vereinsvorsitzenden wird abschließend für das leibliche Wohl der fleißigen Helfer gesorgt.

 

Draisinentag
Schon seit längerem hatte unser Heimatfreund Eckard Meier den Traum mit dem Heimatverein eine Draisinenfahrt zu veranstalten. Durch Zufall traf er dann auf Horst Leppich, einen Gleichgesinnten selbstständigen Schlossermeister aus Bippen im Hasetal.
Unterstützt durch Horst Leppich konnte dann der Heimatverein im Jahr 2008 auf  dem stillgelegten Gleis im Industriegebiet Diebrock einen historischen Draisinentag veranstalten. Viele fleißige Helfer legten zuvor die zugewachsenen Gleise frei. Eisenbahnfreunde sowie sonstig Interessierte kamen von Nah und Fern und erlebten zusammen mit Heimatfreunden einen tollen Tag mit Fahrten auf einer Hebeldraisine und Motordraisine sowie buntem Rahmenprogramm.
Anfang 2012 verstarb dann leider unser lieber Freund Horst Leppich viel zu früh. Der  Draisinentag Nr.2 war da aber bereits geplant und sein Sohn Jens sowie ein Auszubildender sprangen ohne zu zögern ein und steuerten wiederum eine Motordraisine sowie eine Fahrraddraisine bei. Auch dieser Tag konnte zu einem unvergessenen Erlebnis gestaltet werden.

Ausblick in die Zukunft
Der Heimatverein feiert 2014 sein 60jähriges Bestehen. Durch seine Vielseitigkeit ist der Heimatverein für Familien so interessant. Diese Familienfreundlichkeit ist eine große Stärke des Vereins und so soll es auch bleiben. Eine Voraussetzung für das weitere Bestehen ist, dass sich viele Vereinsmitglieder weiterhin aktiv am Vereinsleben beteiligen.
Wir laden jeden ein bei uns mitzumachen!
Zum Mithelfen, Mitspielen, Mitgestalten beim Dorffest, Theater, Seniorenfeier und den anderen Aktivitäten um so dem Stadtteil sowie den dort lebenden Menschen und auch sich selbst große Freude zu bereiten.